1aaaA -1 Kopie - Kopie.jpg

 

 

right-arrow-clip-art-25911 Mäcks Kurzbiografie und ausgewählte Texte

 

right-arrow-clip-art-25911 Mäcks investigativer Bericht „Der Mordfall Walter Sedlmayr – Eine Zusammenfassung der Ereignisse“

 

 

Advertisements

*Sedlmayr-Bericht ist zwei Jahre alt!

Heute vor zwei Jahren veröffentlichte ich den Bericht „Der Mordfall Walter Sedlmayr – Eine Zusammenfassung der Ereignisse“.

Ursprünglich 2006 verfasst, habe ich den Text 2016 grundlegend aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht, so dass er um etwa 40 Prozent heranwuchs. Auch danach konnte ich immer wieder neue Erkenntnisse einfügen, zuletzt vor nur wenigen Tagen.

Der Bericht wird allgemein anerkannt. Der damalige Mordermittler, Josef Wilfling, schrieb: „Respekt vor diesem detaillierten Bericht (…). Es wurde wirklich gut recherchiert, und man ist auch sehr objektiv geblieben“. Der Ziehsohn Sedlmayrs, der 1993 als Mörder verurteilt, und 2007 wieder entlassen wurde, meldete sich im Sommer 2017 über seinen Anwalt bei mir und verfügte, daß ich seinen Namen abändern müsse, was ich zähneknirschend getan habe.

Bislang haben über 5400 Besucher die Seite über 10 000 Mal besucht.

Meine Ausführungen sind hier nachzulesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

*KALLE goes TECHNO!

hängerlogo (2)3 - Kopie

 

Teil 1 der Trilogie „KALLE GOES TECHNO“ ist endlich draußen: der licht- und kontaktscheue DJ TILLIE DEAN, seines Zeichens drogenbejahender Allround-Künstler, zauberte in meinem Basement ein Monumentalwerk, das Experten in Staunen versetzt. Mit nur wenigen Mitteln gelang es ihm, dem Hänger KALLE und einer mysteriösen Frau aus Schweinfurt ein einzigartiges Denkmal zu setzen.

 

 

 

*SEE HEAR YOKO

Das neueste Juwel in meiner Buchsammlung hört auf den Namen „SEE HEAR YOKO“ und umfasst zahlreiche Fotografien, die Bob Gruen zwischen 1972 und 2012 von der liebreizenden Yoko Ono angefertigt hat. Ursprünglich war es ein ganz persönliches Geschenk von ihm zu ihrem 80.Geburtstag im Jahre 2013 gewesen, doch Yoko fand derart Gefallen an der Sammlung, daß sie anregte, das Buch für die Öffentlichkeit drucken zu lassen. Sie ist halt geil. Ebenfalls schön: man kann es als kleinen Tisch verwenden, um darauf zum Beispiel Tarotkarten zu legen, oder Schneelinien.

Das T-Shirt, das ich hier trage, finde ich auch voll toll.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Foto (c)16.04.2018 Mäck